Burger mit Zitronenhähnchen und Melone

Burger mit Zitronenhähnchen und Melone

Burger mit Zitronenhähnchen und Melone

Die Hitze hat uns fest im Griff. Das Grillen natürlich auch. Also musste bei dieser Temperatur mal wieder etwas frisches und saftiges auf den Grill. Ein Burger mit Zitronenhähnchen und Melone sollte es werden. Der perfekte Sommertraum-Burger.

Zutaten für 2 Burger mit Zitronenhähnchen und Melone:

 

Und so habe ich es gemacht:

Im ersten Schritt wird der Andaliman Pfeffer gemörsert. Dieser ist für das Rezept optimal, da er eine tolle Zitronennote besitzt. Der Pfeffer wird mit dem Olivenöl, dem Zitronensaft, dem Salz und dem Pizza und Pasta Gewürz verrührt. Dies dient als Marinade für die Hähnchenbrüste. Mariniert habe ich die Hähnchenbrüste für gut 6 Stunden.

Der Grill wird für direkte und indirekte Hitze vorbereitet, die Hähnchenbrüste aus der Marinade entnommen und mit einem Schmetterlingsschnitt halbiert. Die Rispentomaten könnt ihr zeitgleich in den Indirekten Bereich des Grills legen und angrillen lassen.

Die Zitronenhähnchen werden als erstes kurz über direkter Hitze und von beiden Seiten angegrillt, damit sie anschließend in den indirekten Bereich gelegt werden können. Hier ziehen sie auf Temperatur und der Büffel-Mozzarella wird aufgelegt damit dieser anschmelzen kann.

Während euer Zitronenhähnchen auf Temperatur zieht und der Büffel-Mozzarella weich wird, grillt ihr eure Melonenscheiben von beiden Seiten über der direkten Hitze an.

Zum Zusammenbauen eures Burgers legt ihr als erstes ein Salatblatt auf die angerösteten Buns. Als nächstes folgt die Melonenscheibe und euer Zitronenhähnchen mit Büffel-Mozzarella. Zum toppen gebt ihr ein paar gegrillte Rispentomaten, eure Burger-Sauce und frische Petersilie auf.

Zack fertig.

Fazit:

Eine Kombination die wunderbar zu den heißen Temperaturen passt. Das saftige und zitronige Hähnchen allein mit dem Büffel-Mozzarella und der Tomaten ist schon ein Knaller. Aber zusammen mit der gegrillten Melone wird es zu einem wahren Erlebnis. Als Sauce habe ich die neue Nappi Sauce Smokey Whiskey genommen. Dank ihr ist es am Ende eindeutig, dass es sich hierbei um ein Grillrezept handelt. Leicht rauchig mit einem typischen Geschmack der absolut ans Grillen erinnert.

Guten Hunger

Total Views: 325 ,