Cool Smoke

„Cool Smoke“ von Tuffy Stone

Cool Smoke

Vor kurzem habe ich das Buch „Cool Smoke“ von Tuffy Stone erhalten. Dieses nun ins  Deutsche übersetzte BBQ-Buch ist im Heel Verlag erschienen und zeigt neben tollen Rezepten auch Erfahrungswerte und Tipps des Fünfmaligen World Barbecue Champions Tuffy Stone.

Der eigentlich als Koch ausgebildete und auch unter „Der Professor“ bekannte BBQ Pitmaster aus dem US-Fernsehen hat hier ein wirklich lesenswertes Buch geschaffen. Der Erfahrungswert dieses Trophäensammlers ist ja auch bares Gold wert. Dass „Cool Smoke“ klasse ist merkt man nicht nur beim Lesen sondern auch danach. Es veranlasst zum Nachdenken und Grübeln. Und das soll ein gutes Buch tun. Nicht nur tolle Rezepte haben, sondern auch das Vorher ist wichtig.

Das Buch „Cool Smoke“:

Beim ersten Durchblättern hat man gleich Probleme sein Mundwasser in Zaum zu halten. So erging es mir zumindest.

Bevor es zu den ausgeklügelten Rezepten geht lässt der Großmeister sein Wissen spielen. Ohne mit Hightech zu glänzen bringt er die Sache genau auf den Punkt. Nämlich worum es wirklich geht. Die Basics. Genau das, worum man sich irgendwann leider keine Gedanken mehr macht. Das Basiswissen. Schritte zurück zur Basis sind oft Gold wert.

Was muss ich beim Feuer bedenken, welche Auswirkungen hat das Wetter und wie kann ich mir dies zu nutze machen bzw. worauf ist zu achten, wie würze ich für welchen Zweck und wie mache ich mir evtl. meinen eigenen Brennstoff. Gedanken die selbst einen Erfahrenen „Smoker“ mal wieder zum runterholen und grübeln veranlassen könnten.

Dies alles zeigt und erklärt er in einfachen Skizzen, einfachen Worten und ohne Staralüren. Hier schreibt ein „Griller“ der in verranzten Schweißerhandschuhen mit der ollen Schippe sein Holz zu Kohle macht um das Beste für ihn dabei rauszuholen.

Ohne Formeln oder wilde Berechnungen zeigt er auf worauf es beim Feuer oder der Zubereitung von Gerichten ankommt. Natürlich immer mit dem Blick nur die besten Zutaten für sein bestes Ergebnis zu nutzen. Denn nur so kann man das Beste erleben.

Er erklärt Unterschiede von z.b. Rubs und Marinaden, wie man diese oder Saucen vernünftig einsetzen kann. Welche einfachen Hilfsmittel man nutzen kann und was geht wenn das Fleisch zu früh oder zu spät fertig ist.

Ebenso geht er auf das Wettkampfsmoken ein. Mag am Anfang nicht so Interessant klingen, bringt aber auch wieder tolle Einsichten und wichtige Informationen. Schließlich ist das Begrillen / Besmoken von Freunden auch eine Art Wettkampf wo es auf gute Ergebnisse und Zeitmanagement ankommt.

Naja und zu den Rezepten sage ich jetzt mal nichts. Sonst ertrinke ich an mir selber.

Fazit:

Ein absolut zu empfehlendes Buch. Und dies nicht nur für den klassischen Smoker. Selbst der Griller lernt hier was dazu. Und dies auch der, der schon lange in dem Bereich unterwegs ist. Tuffy Stone holt den Feuer- und Fleischliebhaber gekonnt auf die Basics zurück und lässt einen drüber nachdenken. Ziel erreicht.

Total Views: 75 ,