Der „Heiße Hakan“ / Köfte XXL

Köfte XXL

Der „Heiße Hakan“ / Köfte XXL

Köfte ist ein in zahlreichen Varianten vorkommendes orientalisches Gericht. Es ist von Nordafrika bis Südosteuropa und Indien verbreitet. Vieles kennen es aber vom Türken des Vertrauens. So wie ich. Bei mir ist es Hakan C. vom heimischen Bizanzer Delicata. Hier bekommt man eben alles, was das kleine türkische Herz begehrt. Und wenn es bei Hakan frisches Mett Halb Lamm Halb Rind gibt, dann kann Papa sich oft nicht halten. Dieses Mal wurden alle Zutaten im Laden besorgt und für die Zubereitung genutzt. Am Ende war es wie immer wenn ich hungrig einkaufen gehe. Die Augen waren wieder größer als der Mund. Aber dafür hat es mir bei der Namensfindung geholfen.

Zutaten für einen „Heißen Hakan“ / Köfte XXL (2 Portionen)

  • 400 Gramm Halb Lamm Halb Rind
  • 1 Ei
  • 1-2 zerdrückte Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 kleine gewürfelte Zwiebeln
  • 3-4 EL Köftegewürz oder Alternativ je 1-1,5 TL Kumin, Pul Biber, 2,5 TL Kreuzkümmel, Petersilie
  • Pul Biber Ekstra Aci
  • Salz, Pfeffer
  • Tomate
  • Salat
  • Fladenbrot oder Brötchen
  • Zaziki
  • Lauchcreme
  • Türkischer Hartkäse
  • Semmelbrösel

 

Und so habe ich es gemacht:

Im ersten Schritt habe ich das Gehackte vorbereitet. Hierzu werden die Gewürze mit dem Ei, Knoblauch und Olivenöl mit den Händen glatt verrührt. Am Ende wird es mit dem Salz, Pfeffer und Pul Biber abgeschmeckt. Beim Pul Biber müsst ihr vorsichtig sein. Dieses zieht die Schärfe noch etwas an. Wer nicht so scharf verträgt, der sollte auf normales Pul Biber gehen oder gar nur Paprikapulver nehmen. Die Konsistenz des Gehackten könnt ihr noch mit den Semmelbröseln steuern. Aber vorsichtig und kleine Schritte da es sonst zu trocken wird. So abgedeckt habe ich meine Fleischmasse 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Hier zieht der Pul Biber noch schön seine Schärfe nach.

Nach dieser Zeit habe ich aus der Fleischmasse  einen meinem Brot nach angepassten Fladen geformt.

Zum Grillen habe ich hierfür den Helios von Meateor genutzt. Ihr könnt aber auch jedes andere Gerät oder gar eine Pfanne dafür nehmen.

Zunächst wurde das Weißbrot unter minimaler Hitze angetoastet. Das geht hier in Sekunden.

Als nächstes kam bei voller Hitze mein Köfte auf den Rost und wurde für gute 1,5 Minuten pro Seite gebruzzelt.

Danach wurde der Helios wieder auf Minimal gestellt und die Köfte mit 2 Scheiben vom Hartkäse überbacken.

Das Weißbrot bekam als erstes eine Schicht mit der Lauchcreme auf der Unterseite und Zaziki auf der Oberseite verpasst. Diese habe ich fertig bei Hakan gekauft. Anschließend kamen der Salat, Tomatenscheiben und mein Köfte XXL drauf.

Und schon ist der „Heiße Hakan“ fertig.

Köfte XXL

Ich kann euch nur raten dieses Gericht mit 2 Leuten zu essen. Es ist wirklich mächtig. Das Zusammenspiel aller Komponenten ist einfach der Hammer. Ihr müsst nur bei der Schärfe aufpassen. Damit könntet ihr es ruinieren. Am Besten dazu noch einen Ayran oder eine Gazoz und der Vollerei steht nichts mehr im Wege.

Guten Hunger

Total Views: 840 ,