Eichelschwein mit Parmesan und grünem Spargel

Eichelschwein mit Parmesan und grünem Spargel

Dieses Rezept bedarf weniger Zutaten. Liegt aber auch daran, dass das genutzte Fleisch allein schon sehr aromatisch und geschmackvoll ist. Das Shio Aged Ribeye Eichelschwein von Eatventure ist einfach nicht mehr das normale Schwein. Allein die Marmorierung sagt einem alles.

Zutaten für 2 Portionen Eichelschwein mit Parmesan

 

Und so habe ich es gemacht:

Ich habe für dieses Gericht die Plancha genutzt. Ihr könnt aber auch die Feuerplatte, den Grill oder eine Pfanne und den Backofen zum ziehen auf Kerntemperatur nutzen.

Als erstes habe ich das Shio Aged Eichelschwein auf der heißen Plancha scharf von beiden Seiten angegrillt. Hier etwa 2-3 Minuten pro Seite.

Anschließend habe ich es zum entkoppeln auf ein kleines Rost gelegt und mit ein paar abgehobelten Parmesanstücken belegt. Ich habe dafür Milden Parmesan genutzt. Ein Würziger würde denke den Geschmack vom Schwein zu sehr überdecken. Nebenbei wurden der Spargel und die Tomaten mit beigabe von etwas Olivenöl weichgegrillt. Dabei wurde die Plancha in ihrer Temperatur auf halbe Stärke gedreht und der Deckel geschlossen. Meine Plancha dafür war die Master Plancha EX von Campingaz. Wer eine ohne Deckel hat kann einfach eine Metalschüssel über das Fleisch stülpen um hier eine Art Umluft zu schaffen.

Das Fleisch wird nun auf eine Kerntemperatur von ca. 60 Grad gezogen. Dies hat bei mir knapp 20 Minuten gedauert.

Der Parmesan war bei mir nur ganz leicht angeschmolzen. Im Backofen wird es etwas mehr sein. Wer mag kann unter den Parmesan noch etwas Kräuter oder auch Chili geben.

Nun wird das Eichelschwein mit Parmesan nach einer kleinen Ruhephase in Tranchen geschnitten, mit dem grünen Spargel und den Tomaten serviert. Der Spargel wird dazu leicht gesalzen. Auf das Eichelschwein kommt etwas Fermentierter Kampot und fertig ist eurer Essen.

Einfach, schnell und sehr sehr lecker.

Es bedarf hier nicht vieler Gewürze. Das Fleisch, der Parmesan und der Fermentierte Kampot sorgen für ein Geschmacks Auf und Ab das sich lohnt. Der Spargel reicht als Beilage völlig aus. Zumindest für mich. Aber wer mag kann gern noch etwas zulegen.

Guten Hunger.

Total Views: 802 ,