Gebratene Nudeln mit Ei und Huhn

Gebratene Nudeln mit Ei und Huhn

Der Asiatische Klassiker schlechthin. Gebratene Nudeln mit Ei und Huhn. Zudem sehr Variantenreich und auch super geeignet für ein Resteessen. Früher bei Oma gab es sowas immer Nichtasiatisch und mit Bacon oder Wurstresten

Diesen Klassiker nehme ich mir meistens in einer Box für unterwegs mit und setze mich an einen ruhigen Ort zum Genießen. Bei diesem Gericht kommt es auch ständig zur FoddloverSünde Nummer 1. Der Völlerei

Zutaten für 2-3 Portionen Gebratene Nudeln mit Ei und Huhn:

  • 250 Gramm Asiatische Nudeln
  • 300 Gramm Hühnergeschnetzeltes
  • 1 Große Möhren
  • 1 handvoll Brokkoli
  • 2-3 verquirlte Eier
  • 1 handvoll Sojasprossen
  • 1 handvoll Bambusstreifen (optional)
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 Paprika (optional)
  • Frühlingsszwiebel
  • 3 EL dunkle Sojasauce
  • 1 TL Brauner Zucker / Palmzucker
  • Sesamöl
  • Salz / Pfeffer

 

Und so habe ich es gemacht:

Im ersten Schritt habe ich alle Zutaten gewaschen und geschnitten. Hierbei kommt es hauptsächlich darauf an alles in mundgerechte Stücke zu schneiden. Bei der Möhre allerdings schneidet man im Asia Cut. Sprich, schräg. Dadurch erhöht man die Grundfläche und sie brät schöner an. Die Zwiebeln bei Asiagerichten werden in grobe Streifen geschnitten.

Nachdem alles geschnitten ist bringe ich leicht gesalzenes Wasser zum Kochen. Hier drin wird das Hühnergeschnetzelte für eine knappe Minute gekocht. Sollte sich Schaum bilden muss es raus. Somit ist euer Fleisch schon vorbereitet. Im gleichen Gang könnt ihr eure Asiatischen Nudeln vorbereiten und abkochen.

Somit ist dieses Gericht gut im Vorfeld vorzubereiten und auf den Punkt fertigzustellen.

Bei dieser Variante habe das Huhn nach dem Kochen noch etwas mit Marokko Tajin gewürzt. Klassisch bleibt es pur. Aber ich liebe es eben variabel.

Der Wok wird auf mittlere Hitze gebracht, etwas Öl eingegossen und das verquirlte Ei unter ständigem Rühren eingegeben. Keine Angst, es brät im Wok nicht an. Solltet ihr einen Gusswok nutzen, dann solltet ihr das Ei allerdings erst nach dem Gemüse eingeben. Hier ist die Temperatur und Wokstruktur nochmals etwas anders.

Zum Ei kommen jetzt die Zwiebelstreifen und werden unter rühren mitgebraten. Dabei wird die Temperatur erhöht und die Möhren sowie der Brokkoli (Paprika optional) wird unter rühren angebraten.

Hat das Gemüse die gewünschte Bissfestigkeit kommt unter Rühren die Sojasauce und der Zucker in den Wok. Jetzt kommen erst die Nudeln in den Wok. Sind diese eingerührt kommen die Sojasprossen (Bambusstreifen Optional), das Huhn und die Frühlingszwiebeln dazu. Alles wird weiterhin gerührt und nun nur noch kurz angebraten und erwärmt.

Zum Abschmecken nutze ich Klassisch nur noch Sesamöl und Pfeffer. Dieses Mal kam zudem noch der Rest der Mesquite Sesam Sauce hinzu.

Fertig sind eure gebratenen Nudeln mit Ei und Huhn.

Ich denke jeder hat dieses Gericht schon einmal gegessen und weiß wie es schmeckt. In diesem Rezept habe ich euch neben der Klassischen Variante gezeigt wie schnell man es variieren kann und so dem Ganzen schnell einen anderen Geschmack verleihen kann. Probiert euch einfach mal aus. Es fetzt einfach.

Guten Hunger

 

Total Views: 86 ,