Helios XL

Helios XL Sonderedition von Meateor

Helios XL

Der Helios XL als Sonderedition von Meateor.

Als der Helios, auch bekannt als Beef Maker von Aldi, Ende 2018 die Bühne betrat, löste er schon eine nicht gerade kleine Welle aus.

Es folgte nach kurzer Zeit und einigen Veränderungen und Verbesserungen der Aldi Beef Maker XL.

Nun kommt dieses Schwarze Monster als Helios XL Sonderedition daher. Der Helios XL hat ein paar Veränderungen zum Beef Maker XL von Aldi, ist ihm aber in den wichtigen Bauteilen ähnlich. Den Test zum ersten Model könnt ihr hier lesen.

Gegenüber dem ersten Model gibt es beim Helios XL 2 Brenner. Dadurch ergibt sich eine Vergrößerung der Hitzefläche von ca. 40%. Heißt, man erreicht nun fast die komplette Fläche.

Der Helios XL verfügt nun ebenso über eine 9 stufige Höhenverstellung des Rost. Dies hat gegenüber dem ersten Model den Vorteil, dass man das Grillgut näher an die Brenner bekommt ohne, wie beim ersten Model, den nachträglich zu erhaltenden Wenderost nutzen zu müssen.

Helios XL

Eine weitere Neuerung resultiert ebenso aus den Erfahrungen der Nutzer. Die Stabilisationsschiene, die beim ersten Model noch mittig der Schublade und über der Fettauffangschale verbaut wurde, ist verschwunden. Die Schublade wird nun durch eine versetzte Schiene unter der Fettauffangschale stabilisiert. Somit hat man dort mehr Freiraum. Diesen hätte ich damals, als ich einen Sous Vide Krustenbraten aufknuspern wollte, gut gebrauchen können.

Auch die Möglichkeit des Nachgarens hatte damals viele Beschäftigt. War das Grillgut doch trotz unterer Schieneneinstellung und minimaler Hitzeeinstellung immer noch zuviel Hitze ausgesetzt. Nun hat man eine Mulde am Gerätedeckel wo sich zwei GN-Schalen einlegen lassen. Somit hat die Abstrahlwärme optimal genutzt um hier sein Grillgut bei Temperaturen von gut um die 100 Grad nachgaren zu lassen.

Helios XL

Dazu kommen jetzt noch verstellbare Vorderfüße und das tolle Design in der Sonderedition.

Den Helios XL wird es in einer Auflage von ca. 2000 Stück und einem Preis von 199 Euro geben. Inbegriffen ist neben dem Gerät auch Rost, Schlauch, Druckminderer, Fettauffangschale und die beiden GN-Schalen zum Nachgaren. Das Gerät ist schon jetzt Vorbestellbar. Die Auslieferung wird aller Voraussicht nach Ende September, Anfang Oktober beginnen.

Wer meinen Test vom ersten Modell kennt, der weiß, dass der Helios schon toll war. Also hat diese Weiterentwicklung ein tolles Gerät noch besser gemacht. Es ist auch schön zu sehen, dass sich Meateor vieles von den Nutzern angenommen und dann umgesetzt hat.

Ob es eine weitere Variante des Helios gibt halte ich eher für ausgeschlossen. Ich denke das Gerät hat hier seine Evolution beendet. Ich freue mich aber riesig, dass ich das Gerät mit als Erster in den Händen halten und testen durfte. Die Vergrößerung der Brenner und die Höhenverstellung haben ihm wirklich einen richtigen Schub verpasst.

 

Total Views: 516 ,