Kochduell in Wolfenbüttel

Kochduell in Wolfenbüttel

Am Wochenende hatte ich die Ehre als Jurymitglied bei einem Kochduell in Wolfenbüttel teilnehmen zu dürfen.
Hierbei traten 2 Bloggerpärchen aus den Niederlanden gegeneinander an.

Angereist waren Suzanne und ihre Schwester Yvonne von puurzusanne.

Sowie Simone und Esmess von Simoneskitchen.

Nach der ersten Station Hildesheim war am zweiten Tag Wolfenbüttel gesetzt.
Im Programm standen das Kennenlernen der Regionen und das Einkaufen regionaler Lebensmittel für die Battles.
Für Wolfenbüttel waren hier natürlich regionaler Spargel und Erdbeeren gesetzt.
Ort der Veranstaltung in Wolfenbüttel war die Bon App‘ Koch- und Patisserieschule aus der Schweigerstraße 2 in Wolfenbüttel.

In dieser tollen Location haben die beiden Teams als erstes ihr Dessert vorbereitet.

Für Beide standen natürlich hier die Erdbeeren im Vordergrund.

In dieser Zeit durfte sich die Jury an Köstlichkeiten des Röber Gourmetmarkt vergreifen.

Dann war es soweit. Beide Teams hatten genau 1 Std. Zeit um ihre Hauptgerichte auf die Teller zu bringen. Dies war nicht nur in Angesicht der nicht gerade kühlen Temperaturen eine heiße Sache.

Bestens Ausgerüstet durch die Bon App‘ Kochschule ging es ans Werk.

Es wurde paniert.

Geschnibbelt.

Geölt.

Gerührt.

Bis am Ende der Stunde alles fertig zubereitet und angerichtet war.

Im Hauptgang traten folgende Speisen im Kochduell an:

Grüner Spargel an Ei und einer Vinagrette mit Haselnüssen, Kartöffelchen und Cornflakes bemanteltem Schnitzel.

Spargelrisotto in Grün und Weiß mit Pilzen und Parmesan.

Bewertet wurde in den Punkten Optik, Geschmack, Originalität und Aufwand.

Nach dem Hauptgang ging es zu den Desserts mit den gleichen Bewertungspunkten.

Wie schon an den Bildern zu erkennen, war es eine sehr schmackhafte Angelegenheit. Beide Hauptgerichte waren auf ihre Art und Weise sorgfältig und mühevoll zubereitet.

Mein Favorit im Hauptgang war der Grüne Spargel an Ei und einer Vinagrette mit Haselnüssen, Kartöffelchen und Cornflakes bemanteltem Schnitzel. Es war für meinen Geschmack frischer und passte etwas besser zu den sommerlichen Temperaruren. Das Spargelrisotto war mir für die Temperaturen etwas zu Herbstlich. Was aber nicht heißt, dass es nicht sehr lecker war. Es war am Ende nur eben der ausschlaggebende Punkt in einem knappen Rennen.

Beim Dessert lagen meine Geschmacksnerven mehr an der Oreo-Variante mit dunkler Schokolade als der mit der Weißen Schocki. Hier war es allerdings für mich noch knapper. Beide waren der absolute Hammer. Mein Plus Punkt hier lag allein an der Art der Schichtung. Die Oreo-Variante hatte den gebackenen Boden mittig und hat dieses Geschmackshighlight für mich so eher abgerundet. Geschmacklich lagen Beide auf in ihrer Art trotzdem total auf meiner Welle.

Somit stand es bei mir eigentlich Unentschieden. Aber da es ein Kochduell war musste natürlich ein Sieger her. Und zum Glück war ich ja nicht allein in der Jury. Somit kam es, dass Simone und Esmess ganz knapp vor den Schwestern Suzanne und Yvonne den Sieg einfahren konnten.

Dazu meinen dicksten Glückwunsch.

Mein Fazit

Mein erstes Mal als Jurymitglied und dies dann auch gleich bei einem Kochduell. Haha. Sehr Cool.

Obwohl es leichte Sprachbarieren gab, war dieses Kochduell ein Mega-Event. Es war von Anfang an sehr Familier und Fröhlich.

Die Bon App‘ Kochschule eine tolle Location die für sowas optimal ausgesucht wurde.

Somit hatte ich einen köstlichen und fröhlichen Nachmittag mit supernetten Menschen.

Vielen Dank an die Teilnehmer, Organisatoren, Sponsoren und Helfer.

Regional und mit Freunden fetzt eben.

Mein Niedersachsen, mein Wolfenbüttel

Total Views: 1251 ,