Folienschweißgerät FoodSaver®V2860

Das Vakumiergerät von FoodSaver® ist ein treuer und hilfreicher Helfer geworden.

Früher wurde Essen leider zu oft weggeworfen. Wer hat auch ständig Lust morgen das Gleiche wie heute zu essen?!?!

Nun werden Reste oder frisch gekaufte Lebensmittel zur Aufbewahrung in das Vakuum gezogen. Übrig gebliebenes Mittagessen kann ich nun auch mal vier Tage später essen ohne dass es schlecht wird😀

Es gibt viele Vakumiergeräte (z.b. von Vasco), billigere und teurere.

Was mich mit zum Kauf des Foodsaver® getrieben hat?

Zum einen das Design.

Er passt mit dem modernen Edelstahllook gut in meine Küche.

Zum anderen die Möglichkeit dass man den FoodSaver® einfach hochklappen kann. Er hat seitlich der Bedieneinheit einen Knopf womit sich der Edelstahlteil hochklappen lässt. Somit kann der Foodsaver® platzsparend auf der Arbeitsplatte verbleiben und muss nicht ständig weggeräumt werden. Ich denke ich würde ihn im Schrank vergessen wenn ich ihn ständig hin und her räumen müsste.

2016-04-04 22.42.29

Der FoodSaver® ist einfach zu bedienen. Hier müsste man eigentlich nicht einmal die Bedienungsanleitung durchlesen😀

2016-04-04 22.42.05

Die Geschwindigkeitsstufen sind mit einem Schildkröten.- und einem Hasensymbol selbsterklärend.

Die Pulsfunktion ist ebenfalls logisch zu erkennen. Diese ist äußerst praktisch. Will man z.b. weiche, zerbrechliche oder auch Lebensmittel mit Flüssigkeiten in eine Folie oder einen Beutel in das Vakuum ziehen, kann man mit Ihr den Luftentzug manuell regeln. Drückt man die Taste saugt er Luft ab, lässt man Sie los hört er auf. Hat man den gewünschten Vakuumgrad erreicht betätigt man einfach die „Nur Schweißen“ Taste und die Schweißnaht wird gesetzt.

Der FoodSaver® zieht eine Schweißnaht. Allerdings ist diese bis jetzt immer ausreichend gewesen. Es gibt Geräte die ziehen zwei. Wenn man beim FoodSaver® auf Nummer sicher gehen mag kann man mit der „Nur Schweißen“ Taste auch gern eine Zweite ziehen.

Eine Taste steuert das Vakumieren mit Behältern. FoodSaver® bietet hier einige Behälter in verschiedenen Größen und zu unterschiedlichen Einsatzzwecken an. In ihnen kann man z.b. sein Essen portionieren, Müsli, Kaffee, Chips, Salzstangen oder was auch immer in das Vakuum ziehen und sie somit über einen längeren Zeittaum lagern und aufbewahren. Die Behälter für Essensreste oder Menüs lassen sich in der Microwelle erhitzen und zudem im Kühlschrank praktisch übereinander stapeln. Einen Schlauch sowie den Anschlussstutzen für die Behälter bekommt man mit ihnen mitgeliefert.
Foodsaver T020-00024-I Dreiteiliges Lunchbehälterset

Foodsaver FSC003-I Vakuum-Behälterset

Mit dem Marinator lässt sich zudem alles Mögliche durch das Vakuum marinieren. Dies hat den Vorteil dass die Marinade, durch das Entziehen der Luft, durch die Lebensmittel gezogen wird. Somit kann die Marinierzeit um weiten verkürzt werden. Eine angegebene Zeit von 4 Std. kann man dadurch auf 30 Min. verkürzen. Ich habe keinen Marinator sondern nutze dafür noch Beutel oder Folien. Auf Dauer würde sich da aber der Marinator rechnen.
Foodsaver FSFSMA0050-050 Quick Marinator

Dann gibt es noch die Auswahltasten für das Verschweißen von trockenen oder feuchten Lebensmitteln und die Automatik-Taste. Diese einfach Drücken und das Gerät saugt die Luft aus und setzt Automatisch die Schweißnaht.

Das Gerät arbeitet zwar nicht geräuschlos, aber es ist ja auch nicht ständig oder mitten in der Nacht an. Ich empfinde es auch nicht als zu laut oder störend. Schließlich muss das Gerät ja auch was leisten😀

Die Vorteile vom Vakuumeinschweißen von Lebensmitteln vor dem Einfrieren liegen auch klar auf der Hand. Durch fast kompletten Luftentzug vermindert man deutlich den Gefrierbrand. Platzsparend ist es zudem auch. Beim zusammenknüllen von Gefrierbeuteln und dem Zippen bleibt doch deutlich mehr Luft im Beutel zurück.

Nun kann man schön im Angebot einkaufen und alles vernünftig auf Vorrat einschweißen und lagern.

Ein weiterer Vorteil des FoodSaver® ist die Auffangschale im Schweißbereich. Zieht man Lebensmittel mit Flüssigkeiten in das Vakuum kann es zum überlaufen der Flüssigkeit aus dem Beutel oder der Folie kommen. Durch die Auffangschale verschmutzt man nicht gleich das komplette Gerät. Die Schale anschließend einfach entnehmen, reinigen und gut. Allerdings sollte man hier etwas tricksen. Am besten ist es den Beutel oder die Folie an der Küchenplatte runterhängen zu lassen um die Schwerkraft etwas auszunutzen. Ich nutze hierbei die Pulstaste um zu vermeiden dass der ganze Inhalt rausgesaugt wird. Von der Power her zerdückt der FoodSaver® nämlich eine leere Coladose beim einschweißen. Einige Benutzer legen hier zusätzlich noch etwas Zewarolle mit an den Folien.- oder Beutelrand um Flüssigkeiten aufzufangen. Nunja. Dies sei jedem selbst überlassen😁.

Der FoodSaver® hat zudem eine innenliegende Aufnahme für eine Folienrolle, ein geführtes Messer zum Folienschneiden und einen Halter für einen Folienstift.

Auch wenn es viele andere Hersteller von Folien oder Beuteln gibt wo man welche günstiger bekommt, ich nutze die Originalen.
CASO Profi- Folienrollen 30x600 cm (1222) / 2 Rollen für alle Balken Vakuumierer geeignet / Kochfest - Mikrowellen geeignet - Sous Vide geeignet / stabile Schweißnaht

Für mich persönlich ein super Gerät mit klarem Vorteil durch die Möglichkeit des Hochklappens und des Designs.
FoodSaver V2860-I Folienschweißgerät

Total Views: 2390 ,