Wok

Servus

Zum wokken habe ich den über Broil King zu beziehenden und aus Carbonstahl- Stahl bestehenden Wok.

Dieser ist schön Dünnwandig und wird dadurch schnell heiß. Er hält dadurch die Hitze zwar nicht so lange wie ein Gusswok, aber ich koche das Essen ja auch nicht um es aufzubewahren.

Der im Preis inbegriffene Abstellring ist super. Da der Wok untenrum Rund ist würde er zu sehr kippen. Ausserdem wäre es eher schlecht den heißen Wok einfach so irgendwo abzustellen.

Dadurch das der Wok am Boden rund ist, ist die Hitzeverteilung besser gewährleistet. Unten hat er die heißeste Zone. Somit kann man hier schnell und Scharf anbraten. Die Ränder dienen mit ihrer geringeren Hitze gut dazu Sachen die schon fertig sind warmzuhalten oder langsamer zu garen.

Alles in allem bin ich mit ihm vollstens zufrieden. Er ist solide und gut verarbeitet. Ich habe ihn auch nur mit einer dicken Schicht Salz erhitzt (ca. 20 Min.) und ihn dadurch von den Produktionsrückständen befreit. Anschließend eingeölt und fertig. Die Patina kommt vom benutzen. Ich halte eben nicht viel von den Varianten mit den Kartoffelschalen und dem Einbrennen.

Nach der Benutzung wird er nur mit heißem Wasser und einer Bürste gereinigt, abgetrocknet und wieder eingeölt. Alles Toppi.

Es wird aber noch eine Wokpfanne geben. Diese hat dann einen Griff und es lässt sich dann alles besser händeln wenn man Fleisch anbrät.

Aber dann dazu mehr.

Total Views: 1893 ,